Wir sind eine Vereinigung von Familien mit österreichischer Staatsbürgerschaft, die in Zusammenhang des Vollzuges des Adelsaufhebungsgesetzes ganz oder zu Teilen von Namensberichtigungsverfahren betroffen sind.

Seit einem Entscheid des Verfassungsgerichtshofes vom März 2018 sind sogenannte Namensbestandteile und Namenszusätze, die den Eindruck erwecken könnten, für seine Träger bestünden Vorrechte der Geburt oder des Standes, in einem Namen nicht mehr zulässig.

Davon betroffen sind die vermeintlichen „Adelsprädikate“ „von, von der, zu“ und alle fremdsprachlichen Äquivalente, wie „de, de la, di“ und eigentlich auch „van oder van der“!

Mit unserem medialen Auftritt bekämpfen wir die Verstümmelung unserer bürgerlichen Namen u.a. aus der Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, etc. durch ein Gesetz aus dem Jahre 1919, das auf Hass und Menschenverachtung beruht, und dessen Vollzug durch den Verfassungsgerichtshof geschützt wird!

Wir hoffen, dass wir uns auf europäischer Ebene durchsetzen werden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!